Ein Unternehmen der
 
Service
Ansprechpartner
Datenschutz
Energie sparen
Schutz vor Betrügern
Verbraucherrechte
·  Strom
·  Wärme
Installateurverzeichnis

Verbraucherrechte Strom

Gemäß § 19 der StromGVV (Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung) kündigen wir bereits in der zweiten Mahnstufe aufgrund von Nichtzahlung eine denkbare Sperrmaßnahme an. Wir informieren Sie hiermit über die Möglichkeit, sollten Ihrerseits Gründe für eine Unverhältnismäßigkeit einer Unterbrechung der Energieversorgung bestehen, insbesondere eine Gefahr für Leib und Leben, dass Sie uns diese Gründe im Vorfeld zum genannten Sperrtermin in Textform vortragen können.

Ist Ihnen die Begleichung des ausstehenden Betrages in der genannten Frist nicht möglich, bestehen folgende weitere Möglichkeiten zur Vermeidung der Unterbrechung:
1. Bezugnehmend auf § 19 Absatz 5 der StromGVV bieten wir Ihnen einmalig eine Abwendungsvereinbarung an, welche aus dem Abschluss einer Ratenzahlungsvereinbarung sowie einer Variante der Vorauszahlung der monatlichen Abschläge besteht. Setzen Sie sich hier zur weiteren Absprache rechtzeitig mit unserem Kundenservice in Verbindung.
2. Des Weiteren können Sie sich an staatliche Institutionen der sozialen Mindestsicherung oder an eine anerkannte Schuldnerberatung wenden wie z.B.:
Jobcenter Märkisch-Oderland
Geschäftsstelle Strausberg
Prötzeler Chaussee 7K
15344 Strausberg.
3. Zur grundsätzlichen Analyse Ihres Verbrauchsverhaltens bzw. zur Prüfung eventueller Maßnahmen der Reduzierung Ihrer Verbrauchskosten können Sie darüber hinaus mit Energieberatungsdiensten in Kontakt treten wie z. B.:
Verbraucherzentrale Brandenburg
Hegermühlenstraße 58
15344 Strausberg.

Kontaktieren Sie uns bitte.


Streitbeilegungsverfahren

Die Energieversorgungsunternehmen und Messstellenbetreiber (Unternehmen) sind verpflichtet, Beanstandungen von Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB (Verbraucher), insbesondere zum Vertragsabschluss und zur Qualität von Leistungen des Unternehmens (Verbraucherbeschwerden), die den Anschluss an das Versorgungsnetz, die Belieferung mit Energie oder der Energie betreffen, im Verfahren nach § 111a EnWG innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Zugang beim Unternehmen zu beantworten. Verbraucherbeschwerden sind zu richten an:

Stadtwerke Strausberg GmbH

Kastanienallee 38

15344 Strausberg


Tel.: 03341 / 345 345

E-Mail:



Der Verbraucher ist berechtigt, die Schlichtungsstelle nach § 111b EnWG zur Durchführung eines Schlichtungsverfahrens anzurufen, wenn das Unternehmen der Beschwerde nicht innerhalb der Bearbeitungsfrist abgeholfen hat oder erklärt hat, der Beschwerde nicht abzuhelfen. § 14 Abs. 5 VSBG bleibt unberührt. Das Unternehmen ist verpflichtet, an dem Verfahren bei der Schlichtungsstelle teilzunehmen. Die Einreichung einer Beschwerde bei der Schlichtungsstelle hemmt die gesetzliche Verjährung gemäß § 204 Abs. 1 Nr. 4 BGB. Das Recht der Beteiligten, die Gerichte anzurufen oder ein anderes Verfahren (z. B. nach dem EnWG) zu beantragen, bleibt unberührt.

Die Kontaktdaten der Schlichtungsstelle sind:

Schlichtungsstelle Energie e. V.

Friedrichstraße 133

10117 Berlin


Tel.: 030 / 27 57 240 0

Fax: 030 / 27 57 240 69

E-Mail:

Web: www.schlichtungsstelle-energie.de



Allgemeine Informationen zu Verbraucherrechten sind erhältlich über den:

Verbraucherservice der Bundesnetzagentur für den Bereich Elektrizität

Postfach 8001

53105 Bonn


Tel.: 030 / 22 480 500 oder 01805 / 10 1000

Fax: 030 / 22 480 323

E-Mail:


Störung melden
Strom  Tel.: 03341 / 345 456
Wärme Tel.: 03341 / 345 123
Online-Services
Kontakt
Stadtwerke Strausberg GmbH
Kundencenter
Kastanienallee 38
15344 Strausberg
Öffnungszeiten:
Mo, Mi: 09:00–13:30 Uhr,
telefonisch bis 17:00 Uhr
Di, Do.: 09:00–18:00 Uhr
Fr.: 09:00–13:30 Uhr
Tel.: 03341 / 345 345
Fax.: 03341 / 345 420
E-Mail:
Ansprechpartner
Unternehmensgruppe

Kontakt ׀ Impressum ׀ Datenschutzerklärung ׀ Sitemap
© Stadtwerke Strausberg GmbH